Rechtsgebiete

Wir sind insbesondere im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Verkehrsrecht und Strafrecht tätig (alphabetische Reihenfolge). 

Im Arbeitsrecht, das auch durch einen eigenen Gerichtszweig, hier örtlich das Arbeitsgericht in Schwandorf als Zweigstelle des Arbeitsgerichts Weiden, geführt wird, sind wir oft für den Arbeitnehmer, aber auch für den Arbeitgeber tätig. Dies hilft, beide Seiten zu sehen und zu verstehen.

Im Erbrecht beraten und begleiten wird die Mandantschaft in verschiedenen Fragen. Die Langwierigkeit größerer Erbsachen erfordert Geduld, die wir bereit sind, zusammen mit der Mandantschaft aufzubringen.  

Im Familienrecht bin ich nun ebenfalls seit Kanzleigründung tätig und spezialisiert.

Die Probleme letztlich, die bei Trennung und Scheidung entstehen, sind menschlich und wirtschaftlich sehr ernst zu nehmen.

Idealer Weise kann eine Lösung zur Trennung für die Betroffenen gefunden werden, die es ermöglicht, dass man sich nach wie vor begegnen und in die Augen schauen kann.

Insbesondere wenn Kinder vorhanden sind, die auch noch sehr jung sind, ist es in der Regel äußerst wichtig, einen vernünftigen Umgang und eine vernünftige eitere Vorgehensweise für die Zukunft auch nach einer Trennung zu finden. Einvernehmliche Lösungen sind dann wichtig, wenn gerade im Unterhaltsrecht sich die Gegebenheiten auch oft ändern, die Gerichtsverfahren meist langwierig und kompliziert sind und es den Parteien viel Nerven kosten kann.

Aber auch im Bereich des Zugewinns kommt es oft auf Schätzungen von Immobilien oder Bewertungen von Firmen oder anderem Vermögen an, wodurch die Heranführung an eine einvernehmliche und gerechte Lösung stets das ist, was für die Parteien den meisten Gewinn für die Zukunft bringen wird, in der realistischen Betrachtung und im Bewusstsein, dass durch Trennung auch aufgrund von steuerlichen und staatlichen Gegebenheiten die Betroffenen stets einen wirtschaftlichen Nachteil erleiden werden.

Im Verkehrsrecht und in der Unfallschadenregulierung bei Verkehrsunfällen sind wir ebenfalls seit Kanzleigründung stets tätig. Bei schwereren Verkehrsunfällen sind auch bei Verletzungen und Personenschäden zur Bestimmung des Schmerzensgeldes, eines Verdienstausfallschadens oder eines Haushaltsführungsschadens z.B., unsere medizinischen Kenntnisse von Nutzen.

Die gegnerische Haftpflichtversicherung ist verpflichtet, die Kosten des beauftragten Rechtsanwalts zu übernehmen, auch wenn die Unfallverursachung des Gegners klar ist. Jeder Geschädigte hat das Recht, durch einen Rechtsanwalt vertreten zu werden, wir sprechen Sachverständigengutachten, Beweissicherungsgutachten, und andere Unterlagen mit den Mandanten durch, beraten in der besten und praktikabelsten Vorgehensweise zum Unfallschaden und natürlich begleiten wir auch die Mandanten bei Verletzungen und schwereren Verletzungen, oft über Jahre hinweg, bis ein Fall ganz abgeschlossen werden kann.

Der wichtigste Grundsatz ist es aufgrund der nun langjährigen Tätigkeit in den oben genannten Rechtsgebieten, dass ich zunächst stets in einem Vorgespräch mit dem und der Rechtssuchenden grob abkläre, was Sache ist, und deutlich und frühzeitig sage, wie ich die Angelegenheit sehe. Dies gilt auch insbesondere für die entstehenden Kosten, die transparent für den Mandanten bleiben sollen, egal nun ob eine Rechtsschutzversicherung besteht oder nicht, oft können Rechtsschutzversicherer nicht alle Angelegenheiten zur Deckung übernehmen und manches der Arbeit kann über den Rahmen der Deckung einer Rechtsschutzversicherung hinausgehen, einiges kann aber auch völlig kostenfrei erledigt werden.

Ehrenamtlich übe ich die Tätigkeit des ersten Vorsitzenden der Kreisverkehrswacht Schwandorf aus und halte an Schulen Vorträge insbesondere für junge Menschen zum Thema Führerschein, hier insbesondere auch um auf die Gefahren von Drogen und Alkohol im Straßenverkehr hinzuweisen.

Für den Automobilclub Europa, ACE, bin ich regional als Vertrauensanwalt im Verkehrsbereicht tätig.